Ethical marketingSicherzustellen, dass unsere Produkte ethisch vermarktet werden, ist ein zentrales Ziel von Blesstia. Unsere hohen Standards spiegeln sich in unserem Verhaltenskodex wider, der unsere Herangehensweise an Verkauf und Marketing definiert, sowie in unseren Richtlinien und Verfahren für die Interaktion mit Behandelnden und Patienten. Aus unserem Respekt gegenüber der Natur unserer Produkte und der unbegrenzten Fürsorge für unsere Patienten heraus haben wir einige Definitionen und Erklärungen formuliert, die nun folgen. In unserem an unsere Apotheker-Kunden gerichteten Produktflyer erklären wir: „da homöopathische Medikamente andere Verabreichungswege bieten und wir den größtmöglichen Schutz der öffentlichen Gesundheit berücksichtigen, betonen wir, dass bei allen großen oder kleinen gesundheitlichen Problemen eine umfassende medizinische Untersuchung erforderlich ist. Aus diesem Grund denken wir, dass nicht verschreibungspflichtige Medikamente, seien diese chemisch oder homöopathisch, nur in Fällen verabreicht werden sollten, in denen bereits eine vollständige medizinische Untersuchung erfolgt ist, sodass sichergestellt werden kann, dass die gesundheitliche Verfassung Ihres Patienten keine weiteren medizinischen Untersuchungen erfordert.“

Die Homöopathisch-Pharmazeutische-Synthese stellt keinen Ersatz für die chemische Behandlung dar, die ein Patient bereits befolgt; stattdessen wird die Homöopathie in diesem Fall als ergänzende medizinische Intervention angewandt.

Darüber hinaus haben wir die Anforderung, dass der Apotheker den Patienten informiert bevor er ihm Blesstias Medikamente verkauft. “Einfach ausgedrückt raten wir dazu, Ihrem Kunden einen Besuch beim Arzt oder einem anderen Behandelnden zu empfehlen, bevor er die präparierte Homöopathisch-Pharmazeutische-Synthese verwendet, um sicherzustellen, dass seine gesundheitliche Verfassung klinisch und laborchemisch eingehend untersucht wird, und es zu vermeiden, eine möglicherweise noch nicht bekannte Erkrankung des Organismus zu ignorieren, der sich der Patient nicht bewusst ist.“

Wir erstellen spezialisierte Marketing-Materialien wie die Sonderbroschüre zur Homöopathisch-Pharmazeutischen Synthese und die Pharmazeutische Laborakte, die alle erforderlichen Informationen für die lege artis Anwendung der pharmakotechnischen Imprägnierung durch den Apotheker enthält, um die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Vorschriften sicherzustellen. Wir verpflichten uns zu absolut ethischem Handeln, denn einer unserer Eckpfeiler ist die Zusammenarbeit des konventionellen Arztes mit dem Homöopathen, bei der wir betonen, dass ein Patient, der eine chemische Therapie enthält, diese nicht zugunsten der homöopathischen Therapie beenden darf. Darum raten wir dem Apotheker: “Wenn Ihre Patienten sich in einer Behandlung befinden, die chemische Medikamente beinhaltet, können sie mit dem Einverständnis des behandelnden Arztes ergänzend die Homöopathisch-Pharmazeutische-Synthese einnehmen. Dabei müssen jedoch einige simple und selbstverständliche Standards befolgt werden, um die gesundheitliche Sicherheit Ihrer Patienten rundum zu schützen.

Bei Einnahme einer präparierten Homöopathisch-Pharmazeutischen Synthese ist es nicht erlaubt, eine chemische Behandlung abzubrechen, die Ihre Kunden eventuell bereits erhalten. Dieser Aspekt erfordert ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit von Ihnen. Die Homöopathisch-Pharmazeutische Synthese stellt keinen Ersatz für die chemische Behandlung dar, die ein Patient bereits befolgt; stattdessen wird die Homöopathie in diesem Fall als ergänzende medizinische Intervention angewandt.”
In unserem Vorstand stellen wir sicher, dass alle Werbematerialien, Meldungen und Präsentationen unseren internen Richtlinien entsprechen und gesetzliche, medizinische und regulatorische Anforderungen erfüllen, die der Marketing- und Werbe-Prüfungsausschuss festlegt, welcher aus Mitgliedern unserer juristischen, medizinischen und regulatorischen Abteilungen besteht. So stellen wir sicher, dass diese Materialien der zugelassenen Produktkennzeichnung entsprechen, präzise und nicht irreführend sind, und letztlich, dass sie keine Claims über Produkte erheben. Darüber hinaus unterstützt und fördert Blesstia einen ethischen Kodex, der von allen Beteiligten in der medizinischen Praxis erfüllt werden muss, in denen Homöopathie eine Rolle spielen wird, d. h. der Patient, der allopathische Arzt und der homöopathische Arzt. Alle Beteiligten werden um Anerkennung der Rollen und gegenseitigen Respekt gebeten, um bestmögliche Sicherheit und das bestmögliche therapeutische Ergebnis für den Patienten sicherzustellen. “Wenn Ihre Patienten sich in einer Behandlung befinden, die chemische Medikamente beinhaltet, können sie mit dem Einverständnis des behandelnden Arztes ergänzend die Homöopathisch-Pharmazeutische-Synthese einnehmen. Dabei müssen jedoch einige simple und selbstverständliche Standards befolgt werden, um die gesundheitliche Sicherheit Ihrer Patienten rundum zu schützen.“